Apleona HSG Facility Management

Navigation
Meldungen Detail

Apleona HSG: Hier kocht auch der Chef!

27.10.2017

Apleona HSG steht für eine offene Unternehmenskultur. Hier arbeitet man gerne, unabhängig von Hierarchien und Positionen, Hand in Hand zusammen. Das beste Beispiel dafür lieferte jetzt Otto Kajetan Weixler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Apleona HSG. Der leidenschaftliche Hobby-Koch griff bei den Kollegen von Apleona HSG Culinaress selbst zum Kochlöffel. Die Tochtergesellschaft Apleona HSG Culinaress verantwortet unter anderem das Catering in den Betriebskantinen am Airbus-Standort in Ottobrunn. 

Auf dem Speiseplan des Geschäftsführers aus dem Allgäu: „Kässpatza“ à la Weixler. Hand in Hand mit dem Katinen-Team kochte Otto Kajetan Weixler nicht nur nach seinem eigenen Hausrezept, sondern verteilte die Allgäuer Spezialität auch anschließend an der Essensausgabe. Die Schlange der hungrigen Gäste war lang, denn Mittagessen à la Chef gibt es schließlich nicht jeden Tag. Mit lockeren Sprüchen wie „Hier gibt es richtige Männerportionen, nichts für Hungerhaken“ oder „In den Allgäuer Kässpatza ist im Gegensatz zu den sparsamen Württembergern ordentlich Käse drin“, brachte Otto Kajetan Weixler die Gäste an der Essensausgabe zum Lachen. 

Rezept „Kässpatza“ à la Weixler

  1. Das Mehl, die Eier, Salz und Wasser in einer Schüssel zu einem sämigen Teig verrühren und kurz quellen lassen (der Teig muss beim Schlagen Blasen bilden).
  2. Das Butterschmalz bzw. Speiseöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben, mit Salz und etwas Zucker würzen und glasig braten.
  3. In der Zwischenzeit genügend Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Käse reiben.
  4. Den Backofen auf 80 – 100 Grad Celsius vorheizen.
  5. Den Teig mit dem Spätzlehobel ins kochende Salzwasser hobeln. Die Spätzle im offenen Topf einige Male aufkochen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen, in eine Spätzleschüssel geben und mit dem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen warm stellen. Dies wiederholen, bis der ganze Teig verarbeitet ist.
  6. Die Spätzle aus dem Backofen nehmen, Spätzle und Käse nochmals gründlich durchmischen, die glasig gebratenen Zwiebeln darüber geben und die Kässpatza à la Weixler servieren.

Zutaten „Kässpatza“ à la Weixler

  • 500 g Mehl
  • 5 Eier
  • Salz
  • Zucker
  • Etwas Wasser
  • 150 g Allgäuer Emmentaler Käse
  • 100 g Allgäuer Bergkäse
  • 100 g Schweizer Raclette Käse
  • 50 g Backsteinkäse
  • 30 g Butterschmalz oder Öl
  • 4-5 Gemüsezwiebeln, geschält, in dünne Ringe geschnitten und glasig gebraten